Tradition hat einen Namen

In fünf Jahrzehnten vom Familienbetrieb zu der Adresse für Fensterbau in Baden-Württemberg! Rolf Schöttle Sen. gründete das Unternehmen 1957 als Zimmerei in Böhringen. Ab 1965 erfolgte die Spezialisierung auf Fensterbau. Schon bald waren Holzfenster von Schöttle in der gesamten Region gefragt. Mit steigender Auftragslage wuchsen sowohl Mitarbeiterstamm als auch Raumbedarf. Deshalb zog das Unternehmen 1974 in ein neues Gebäude ins Industriegebiet, welches 1978 um Anbauten ergänzt wurde. Dort startete Schöttle mit der Produktion von Kunststoff-Fenstern. 1990 wurde die Kunststoff-Fenster-Produktion allerdings aus Platzgründen nach Singen verlegt.



Im Jahr 2009 standen größere Veränderungen an: Schöttle und Haug+Schöttle wurden innerhalb einer neuen Firmenstruktur zusammengeführt – mit SCHÖTTLE FENSTERBAU entsteht eines der führenden Fensterbau-Unternehmen in Süddeutschland!

2010 baute Schöttle ein neues Ausstellungsgebäude. In Kooperation mit RS Reck wird hier auf über 500 m2 eine außergewöhnliche Ausstellung mit Fenstern, Rolläden und Markisen präsentiert. In begehbaren Räumen kann nun kundennah demonstriert werden wie eingebaute Fenstertypen am fertigen Haus wirken.



Um den immer höher werden Anforderungen an das Kunststoff-Fenster für die Zukunft gerecht zu werden, hat sich die Firma Schöttle Fensterbau 2014 dazu entschlossen, nach 35-jähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Firma Kömmerling, zusätzlich die Firma Veka mit ins Lieferprogramm für Kunststoff-Fenster aufzunehmen. Die Firma Veka ist seit geraumer Zeit der technologisch führende und größte Hersteller für exklusive Kunststoff-Fenster-Profile weltweit.

Schöttle Fensterbau fertigt jetzt als einziger Hersteller ganz exklusiv in der Region das Premium-Kunststoff- Fenster-System Veka Softline mit 82 mm Bautiefe, das einzige Profil mit RAL-Klasse A Qualität auf dem europäischen Fenstermarkt.